Kinderaufenthalt Sommer 2017

Pünktlich 11:10 Uhr kam die Kindergruppe am Samstag, 12. August in Jena an. Nach gut 24-stündiger Fahrt standen genügend Helfer mit ihren Fahrzeugen bereit, um die 16 Kinder und 2 Lehrerinnen gut und schnell zum Schullandheim in Zöthen zu bringen. Hier verbrachten die Kinder ihre erste Woche in Thüringen.

Die Woche begann mit dem Einkleiden aus Kleiderspenden und dem gemeinsamen Kaffeetrinken mit den zukünftigen Gasteltern. Sie verging beim Wandern und Toben im Freien, beim Ausreiten und Pflegen der Pferde des Gutes, bei Grillabend und Lagerfeuer wie im Flug.

 

Am Freitag, 18. August kamen dann die Gasteltern wieder und nahmen diesmal für das erste gemeinsame Wochenende "Ihr" Gastkind mit nach Hause. Erst am Montag trafen dann die Kinder wieder aufeinander.

 

Am Montag, 21. August wurden die Kinder dann früh im "Klex" von den Gasteltern abgegeben und die Tagesbetreuung durch den Verein begann. In die Tagesbetreuung waren aktive Vorstands- und Vereinsmitglieder genauso involviert  wie langjährige Unterstützer des Vereins, Gasteltern und interessierte Jenaer, die das toll und interessant fanden.

 

Ohne diese uneigennützige und liebevolle Unterstützung wäre unserem Verein die Durchführung der Kinderaufenthalte nicht möglich. Dafür ein herzliches Dankeschön!

 

In den folgenden zwei Wochen konnten die Kinder sehr viele Eindrücke sammeln und an verschiedenen Exkursionen teilnehmen. Dazu gehörten u.a.:

- Baden im GalaxSea

- Besuch der Jenaer Polizeiinspektion

- Besuch des Jenaer Planetariums

- Fahrt zur EGA in Erfurt

- Busfahrt nach Memmleben und Besuch des Tier- und Freizeitparkes

- Einladung zum ganztägigen "Kindertag" bei Frau Dr. Straube

- Spielen im "Gaudi-Park" in Jena

- Spaß und Spiel im Pfarrgarten der Gemeinde Magdala

- Erholung in der "Gesch- Finnlandsauna" in Jena-Nord

- Eisbecher essen auf Einladung des Jenaer OB, Herrn Dr. Albrecht Schröter

 

Und so kam der Tag des Abschieds schnell heran.

Am Sonntag, 03. September war es dann soweit. Die Kinder stiegen gut erholt und teilweise mit einigen Kilogramm Mehrgewicht in den Bus. Und damit ist nicht das Gewicht des Reisegepäcks gemeint. Das hatte in jedem Fall auch zugenommen.

Am Montag, 04. September trafen alle Kinder und Erzieher wieder gut bei ihrem Familien ein.